Logo kirche

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Gemeinde!
Liebe Leserinnen und Leser,

aus dem Radio erklingt eines meiner Lieblingslieder, gesungen vom schwergewichtigen, bärtigen, Sänger Demis Roussos, der mit seiner wunderbaren Stimme singt: „Goodbye, My Love, Goodbye. Bei längeren Autofahrten übers Land oder in den Urlaub, höre ich mir immer wieder gern seine CD an. Ja, es gilt in diesem Pfarrbrief Goodbye zu sagen und Abschied zu nehmen nach nunmehr 19 Jahren seelsorglicher Tätigkeit in der Herz Jesu Gemeinde mit ihren Gottesdienststandorten Bernau – Wandlitz – Biesenthal und Werneuchen.

Ich danke für die Ehrung zum 40. Weihejubiläum und meinem Geburtstag, die mir im vorigen Pfarrblatt in Bild und Text zuteil wurde. Seit einiger Zeit hat sich ja herumgesprochen, dass ich meinen Ruhestand in Zehdenick im Pfarrhaus neben der Kirche „Mariä Himmelfahrt“ im Kreis Oberhavel – OHV (meine Deutung: Ostern hat Vorfahrt) nehmen werde. Nicht der Kapitän (Jesus Christus) verlässt das Schiff Gemeinde – schon gar nicht das sinkende Schiff, sondern nur sein Steuermann und Priester im Weinberg des Herrn. Liebe Schwestern und Brüder! In jedem Abschied und Ende liegt ein neuer Anfang. Dieser Anfang und Neubeginn und die Fortführung meiner Aufgaben – vergleichbar mit einer Staffelübergabe – wird von meinem Nachfolger übernommen werden.

Natürlich ist der Entschluss, auf die Gemeinde zu verzichten und diesen wohl letzten Wohnungs – und Wirkungswechsel zu vollziehen, ein einschneidender Schritt in meinem Leben – wie es auch bei der Einführung als Pfarrer der Gemeinde am 22.08.1999 gewesen ist. Nun kehre ich zu den „Schäfchen“ nach Zehdenick zurück; bleibe als Priester dem Erzbistum Berlin erhalten und darf auch weiterhin – nur mit dem kleinen Kürzel: i.R. im Titel, am Konvent der Mitbrüder des Dekanates Eberswalde teilnehmen. Dies erfüllt mich mit Freude und auch der Umstand, Vertretungsgottesdienste in meinem ehemaligen Pfarrgebiet zu übernehmen.

Es würde den Rahmen des Grußwortes sprengen, würde ich allen namentlich danken, die mir in den vergangenen Jahren hilfreich und treu zur Seite standen. Stellvertretend für alle möchte ich besonders Familie Peter und Regina Dudyka nennen – unseren Diakon und seine Frau, unsere Pastorale Mitarbeiterin. Mit mir zum Leitungsteam gehörend, haben sie mir geholfen, alle Höhen und Tiefen zu meistern und so manche Durststrecke zu überwinden. Vor allem aber hat in der gemeinsamen Arbeit und auch persönlich, die Chemie zwischen uns gestimmt.
Möge es für Sie alle mit Ihrem neuen Hirten, den der Bischof zu Ihnen sendet, der Beginn einer neuen segensreichen Ära sein – getreu dem Liedruf: “Vertraut den neuen Wegen...!“ Wir sind und bleiben miteinander im Gebet und bei der Feier der Heiligen Messe verbunden. Gott segne Sie alle, stärke Sie im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe und schenke Ihnen die Freude, im neuen Pastoralen Raum mit Berlin Buch und Eberswalde, Ihr Christsein zum Lobe Gottes und zum Wohl der Ihnen Anvertrauten zu leben.

Die geographische Entfernung (etwa 52 km) dürfte kein unüberwindliches Hindernis sein.

Gott befohlen!
Ihr sportbegeisterter und singender Pfarrer Eberhard Kort

Sie erreichen uns hier:

Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
Börnicker Str.12
16321 Bernau
Tel.: 03338 - 2209
Fax: 03338 - 459946

Zweigstelle Pfarrbüro Gemeindezentrum Wandlitz
Thälmannstr. 2
16348 Wandlitz
Tel.:  033397 - 21423
Fax.: 033397 - 60351

Zum Kontaktformular


Copyright © 2018 - Kath. Pfarrei Herz Jesu Bernau