Logo kirche

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Gemeinde!
Liebe Leserinnen und Leser,

In der Bibel finden wir viele Gleichnisse, die uns Jesus erzählt. Sie werden im Gottesdienst verkündet und wollen uns zum Nachdenken anregen.
Ein Gleichnis über das moderne Leben ist uns von Anthony de Mello überliefert:
Die Tiere hielten eine Versammlung ab und begannen, sich darüber zu beklagen, dass die Menschen ihnen immer wieder Dinge wegnahmen.
Sie nehmen meine Milch, sagte die Kuh, sie nehmen meine Eier, sagte die Henne, sie nehmen mein Fleisch und machen Speck daraus, sagte das Schwein. Sie machen Jagd auf mich wegen meines Öls, sagte der Waal. Und so ging es immer weiter. Schließlich sprach die Schnecke: ich habe etwas, was sie gerne hätten, und zwar mehr, als alles andere. Etwas, was sie mir gern wegnähmen, wenn sie könnten: ich habe ZEIT!
Die unscheinbare Schnecke als Beispiel und Vorbild für uns Menschen, denen so oft das gegenteilige Wort über die Lippen kommt: Ich habe keine Zeit!
Für uns Christen heißt dann die Steigerung: ich habe keine Zeit für dich, mein Gott. Dabei hat er uns doch die Zeit als kostbares Gut gegeben. Den Rhythmus von Tag und Nacht – die Jahreszeiten – die Feste und Feiern im Kirchenjahr.
Scheinbar aber hat der Mensch nie genug Zeit. Deshalb ist es immer wieder nötig, zur Besinnung zu kommen und den Herrn zu bitten: nimm meine Zeit in deine Hände. So wie es auch der Text des Kirchenliedes im Gotteslob Nummer 799 beschreibt. Lehre mich, meine Zeit zu deiner zu machen, dass ich die Dinge tue, die ich tun soll: andere trösten, auf die Not und die sonstigen Dinge um mich herum zu achten.
Denn in diesen Dingen Herr, werde ich Ruhe finden, so dass ich mitten in all meiner Geschäftigkeit doch noch die Zeit habe, um mich mit dir zu unterhalten. Nutzen Sie gerade in diesen Sommermonaten den Schatz, das Geschenk der Zeit, um wieder mehr zu sich selbst - zum Nächsten – vor allem aber zu Gott, dem die Zeit und die Ewigkeit gehört, zu kommen.
Das wünsche ich Ihnen und auch mir.

Ihr Pfarrer Eberhard Kort

 

Sie erreichen uns hier:

Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
Börnicker Str.12
16321 Bernau
Tel.: 03338 - 2209
Fax: 03338 - 459946

Zweigstelle Pfarrbüro Gemeindezentrum Wandlitz
Thälmannstr. 2
16348 Wandlitz
Tel.:  033397 - 21423
Fax.: 033397 - 60351

Zum Kontaktformular


Copyright © 2018 - Kath. Pfarrei Herz Jesu Bernau